Abteilungen

KletternWandernBergsteigenFamilieKinder & JugendSenioren

Nächste Termine

Sonntag, 30. Juli - Sonntag, 06. August -
Mit der Familie an die Zugspitze
Freitag, 04. August - Samstag, 05. August -
Hochtour Höllentalferner - Ferrata - Zugspitze

Die Ausgangslage

Blick auf das Vereinsgelände mit zukünftigem Anbau
Blick auf das Vereinsgelände mit zukünftigem Anbau

Im Hinblick auf das 100jährige Bestehen unserer Sektion, das wir im Jahr 2020 feiern werden, wurde im April 2016 das Projekt „DAV-Haus 2020“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es die Attraktivität unseres Vereinshauses für alle Mitglieder und Gruppen signifikant zu erhöhen, um dieses wieder zum Zentrum des Vereinstreibens werden zu lassen. Im ersten Schritt wurde jede Gruppe nach ihren Wünschen befragt und diese im Rahmen eines gemeinsamen Termins vorgestellt.
Schnell wurde allen Beteiligten klar, dass es wesentliche Punkte gibt, die die heutige Nutzung erheblich beeinflussen:

Die heutige multifunktionale Nutzung des Hauptraums als Versammlungsraum und Boulderraum ist zwar sehr platzsparend, jedoch ungemütlich und unpraktisch, da ständig aufwändig umgeräumt werden muss. Auch leiden alle wohnlichen Flächen unter der unvermeidbaren Verschmutzung mit Chalk. Zugleich werden die Anforderungen der wachsenden Boulderfans, gerade im Bereich der Kinder- und Jugendgruppen in diesem Konzept nicht erfüllt. Die ständigen Räumarbeiten führten mit dazu, dass sich die Senioren schon seit geraumer Zeit nicht mehr im DAV-Haus treffen. Auch die fehlenden Spielmöglichkeiten auf dem Grundstück rundherum beeinträchtigen die Treffen der Familiengruppe. Die Erkenntnis des Abends: Wir könnten ein deutlich Attraktiveres Zentrum mit mehr Nutzung haben, wenn wir einige Dinge verändern, was sich allerdings auf der heutigen Fläche nicht umsetzen lässt.

 

zurück       weiter zum Raumkonzept